Ex-Surfweltmeister Andy Irons gestorben:
Wurde tot in seinem Hotelzimmer gefunden

Hawaiianer litt laut Medienberichten an Dengue-Fieber 32-Jähriger hinterlässt schwangere Ehefrau Lyndie

Ex-Surfweltmeister Andy Irons gestorben:
Wurde tot in seinem Hotelzimmer gefunden © Bild: APA/EPA/Chang

Der dreifache Surf-Weltmeister Andy Irons ist am Dienstag tot in einem Hotelzimmer in Dallas aufgefunden worden. Der 32-jährige Hawaiianer hatte am vergangenen Wochenende einen Wettbewerb in Puerto Rico aus gesundheitlichen Gründen abgesagt.

Er hatte in Dallas einen Zwischenstopp auf der Rückreise in seine Heimat eingelegt. Laut Medienangaben litt er an Dengue-Fieber und hatte sich deshalb zuvor zwei Tage in Miami behandeln lassen. Irons habe es dann aber vorgezogen haben, in seine Heimat zurückzureisen.

Irons hinterlässt seine Ehefrau Lyndie, die erstmals von ihm schwanger ist. Irons holte in den Jahren 2002 bis 2004 dreimal WM-Titel. Eine angeordnete Autopsie soll die Todesursache klären.

(apa/red)