Fakten von

Ex-FBI-Chef
Comey sagt aus

Öffentliche Sitzung des Geheimdienstausschusses im US-Senat

Der von US-Präsident Donald Trump gefeuerte FBI-Chef James Comey will am kommenden Donnerstag vor dem Geheimdienst-Ausschuss des US-Senats aussagen. Das Komitee setzte die öffentliche Sitzung für den 8. Juni um 10.00 Uhr (Ortszeit/ 16.00 Uhr MESZ) an, wie die Ausschussvorsitzenden am Donnerstag in Washington mitteilten.

Die Aussage von Comey gilt als möglicherweise explosiv. Mit Spannung wird erwartet, ob er die in Medien bereits diskutierte Darstellung wiederholen wird, dass Trump versucht habe, ihn bei den Ermittlungen in der Russland-Affäre unter Druck zu setzen. Medien hatten berichtet, Comey habe eine entsprechende Gesprächsnotiz verfasst.

Trump hatte den FBI-Chef vor wenigen Wochen überraschend gefeuert. Später sagte der Präsident in einem Interview, er habe bei Comeys Entlassung an "diese Russland-Sache" gedacht. Das FBI ermittelt zu möglichen Verbindungen zwischen Trumps Wahlkampflager und Moskau.

Kommentare