Ex-Bayern Spieler Lizarazu für Abgang von Domenech: Dafür will er Deschamps sehen

Trainer ist immer für die Mannschaft verantwortlich Mit jüngeren Trainer zurück an einen Sonnenplatz

Frankreichs ehemaliger Fußball-Nationalspieler Bixente Lizarazu hat den Rücktritt von "Bleus"-Trainer Raymond Domenech nach dem frühen EM-Aus gefordert. "Raymond Domenech ist sicher nicht allein schuld am schlechten Abschneiden, aber er ist nun mal für die Mannschaft verantwortlich. Das Team hat die Erwartungen nicht erfüllt, also sollte der Trainer zurücktreten", sagte Lizarazu dem Internetportal "www.spox.com".

Genau wie Frankreichs Fußball-Idol Zinedine Zidane sprach sich der Weltmeister von 1998 für seinen ehemaligen Mannschafts-Kollegen Didier Deschamps als Domenechs Nachfolger aus. Die Diskussion um den Posten des Teamchefs der "Equipe Tricolore" könnte die Fußballnation aber in zwei Lager teilen, zumal sich Mittelfeldstar Franck Ribery hinter seinen Trainer gestellt hatte.

Nach Meinung des 38-jährigen Basken sollte sich Frankreich "ein Beispiel an anderen Nationen nehmen und es mit einem jungen Trainer versuchen." Außerdem würden die Erfolge von Deschamps als Spieler im Verein und in der Nationalmannschaft für ihn sprechen. Der verletzte Ribery hingegen meinte: "Domenech darf nicht gehen. Er muss die Arbeit mit dieser Gruppe fortsetzen." (apa/red)

CASHPOINT - Wollen wir wetten?

Click!