Europaweite Proteste gegen G-20-Gipfel:
Zehntausende Demonstranten auf der Straße

Größte Demo fand in London statt. Auch Wien aktiv "Wir zahlen nicht für eure Krise" lautete das Motto

Europaweite Proteste gegen G-20-Gipfel:
Zehntausende Demonstranten auf der Straße © Bild: APA/EPA

Zehntausende Menschen haben in mehren europäischen Großstädten gegen die Politik der großen Industrienationen in Zeiten der Finanz- und Wirtschaftskrise protestiert. Bis auf Ausschreitungen in Berlin verlief der Protest weitgehend friedlich. In London schätzte die Polizei die Zahl der Teilnehmer auf 35.000. In Wien beteiligten sich laut Polizei 6.500, laut Attac 20.000 Personen.

Unter dem Motto "Wir zahlen nicht für eure Krise" richtete sich der Wiener Protest zum Internationalen Aktionstag vor dem Weltfinanzgipfel der G-20 in London gegen die Politik der großen Industrienationen. Transparente mit der Aufschrift "Die Reichen sollen zahlen" und "Soziale Sicherheit ist die Grundlage für Demokratie" waren vor dem Wiener Parlament zu sehen. Die rund 200 Organisationen - darunter der ÖGB sowie die Katholischen Aktion Österreich (KAÖ) - forderten unter anderem eine demokratische Kontrolle der Finanzmärkte und einen Systemwechsel für eine solidarische Gesellschaft und Ökonomie.

London: Weitgehend friedliche Buh-Rufe
In London fanden sich die Demonstranten unter anderem vor dem Amtssitz von Premierminister Brown ein, wo die Menge Buh-Rufe anstimmte. Die Proteste in der britischen Hauptstadt blieben aber, obwohl die Polizei im Vorfeld vor einer "noch nie dagewesenen" Gefahr durch die vielen Aktionen gewarnt hatte, weitgehend friedlich.

Berlin: Gerangel mit der Polizei
In Berlin kam es im Zuge des Protests zu Randalen. Es habe Auseinandersetzungen mit Autonomen und Festnahmen gegeben, erklärte ein Polizeisprecher. Der Mitorganisator Attac sprach von 30.000 Protest-Teilnehmern, die Polizei von der Hälfte. In Frankfurt kamen rund 12.000 Personen. Bei der Abschlusskundgebung sprach auch der deutsche Linkspartei-Chef Lafontaine und wurde zur Zielscheibe fliegender Eier. (apa/red)