Europa-Reise von Abbas: Palästinenser- Präsident wirbt ab heute um Unterstützung

Türkei als erste Station: Treffen mit Premier Erdogan Auch Aufenthalte in Oslo, Helsinki und Paris geplant

Angesichts des Finanzboykotts gegen die palästinensische Führung will Präsident Mahmoud Abbas ab heute bei einer Rundreise durch mehrere europäische Staaten um Unterstützung werben. Zunächst macht Abbas Station beim türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan. An den folgenden Tagen will er nach Oslo, Helsinki und Paris weiterreisen.

Die von europäischen Staaten gestoppten Finanzhilfen könnten nach Ansicht von Abbas direkt an sein Präsidialamt gezahlt werden, wenn die Regierung der radikalislamischen Hamas umgangen werden solle. Abbas will in Europa auch die Argumente gegen Planungen des israelischen Ministerpräsidenten Ehud Olmert für eine einseitige Festlegung der Grenze zum Westjordanland deutlich machen. (apa)