Europa League von

Dragovic auf Halbfinal-Kurs

Schweizer verspielten gegen Tottenham 2:0-Führung. Bale schied verletzt aus.

FC Basel jubelt gegen tottenham © Bild: imago sportfotodienst

Für Aleksandar Dragovic und den FC Basel lebt die Chance auf den Einzug ins Halbfinale der Europa League. Der österreichische Team-Fußballer erreichte mit dem Schweizer Double-Gewinner am Donnerstag im mitreißenden Viertelfinal-Hinspiel in London gegen Tottenham nach 2:0-Führung ein 2:2 (2:1). Basel hat sich damit eine gute Ausgangsposition fürs Heimspiel am 11. April geschaffen.

Die Partie in der Tottenham-Heimstätte an der White Harte Lane hatte es in sich. Basel zeigte sich von Anpfiff weg brandgefährlich und ging durch einen Doppelschlag von Valentin Stocker (30.) und Fabian Frei (34.) 2:0 in Führung. Wenig später vergab Stocker sogar die Riesenchance auf den dritten Basler Treffer (36.).

Tottenham setzte noch vor der Pause zum Comeback an. Emmanuel Adebayor war mit dem Fuß schneller am Ball als Dragovic mit dem Kopf und verkürzte aus kurzer Distanz auf 1:2 (40.). Kurz darauf sorgte Scott Parker mit einem Fehlschuss aus vier Metern für's kuriose Highlight des Abends. Nach dem Wechsel landete ein abgefälschter Schuss von Gylfi Sigurdsson zum 2:2 für die "Spurs" im Tor (58.).

In der Nachspielzeit kam es für Tottenham dann knüppeldick. Starkicker Gareth Bale knickte bei einem Zweikampf um und schied mit einer Verletzung im linken Knöchel aus.

Gute Karten fürs Rückspiel hat Chelsea. Der entthronte Champions-League-Sieger gewann daheim gegen Rubin Kasan 3:1 (2:1), zum Matchwinner avancierte der spanische Stürmerstar Fernando Torres mit zwei Treffern (16., 70.). Ebenfalls einen 3:1 (1:1)-Heimerfolg feierte Benfica Lissabon gegen den dritten englischen Viertelfinalisten Newcastle. Fenerbahce Istanbul bezwang Lazio Rom zu Hause 2:0 (0:0). Die Gäste aus Italien mussten nach Gelb-Rot für Ogenyi Onazi (48.) fast eine Spielhälfte lang in Unterzahl auskommen und kassierten im Finish Tore von Pierre Webo (78./Elfmeter) und Dirk Kuyt (91.).

Kommentare