EURO 2012 Frankreich von

Laurent Blanc stapelt tief

Teamchef der Franzosen sieht die Equipe Tricolore nur als Außenseiter. Sein Favorit ist Spanien.

EURO 2012 Frankreich - Laurent Blanc stapelt tief © Bild: Reuters/Tessier

Frankreichs Teamchef Laurent Blanc hat die Erwartungen für die bevorstehende EM in Polen und der Ukraine (8. Juni bis 1. Juli) gedämpft. Das Viertelfinale sei das "erste Ziel", betonte der frühere Weltklasse-Verteidiger im Trainingslager in Clairefontaine bei Paris. "Ich erinnere daran, dass Frankreich bei den letzten beiden internationalen Turnieren nicht über die erste Runde hinausgekommen ist", sagte Blanc. "Das ist die Realität."

Sowohl bei der EURO 2008 als auch der WM 2010 verabschiedeten sich die Franzosen unter ihrem umstrittenen Ex-Trainer Raymond Domenech mit jeweils nur einem Punkt aus einem 0:0 und einem Tor bereits in der Gruppenphase. Die WM-Blamage samt Aufstand im Teamcamp will Blanc vergessen machen. Sein EM-Favorit ist der Titelverteidiger. "Spanien ist vor den anderen", meinte der 46-Jährige. "Es sind Deutschland und die Niederlande, die nicht weit entfernt sind."

Im französischen Camp fehlt aus dem vorläufigen EM-Kader seit Donnerstag nur noch Franck Ribery. Der Flügelspieler von Bayern München erhielt nach dem verlorenen Champions-League-Finale zwei zusätzliche freie Tage und wird erst am Samstag in Valenciennes erwartet. Dort bestreitet die Equipe am Sonntag gegen Island ihr erstes von drei Testspielen. Danach muss Blanc sein 26-köpfiges Aufgebot noch um drei Spieler reduzieren. Die Franzosen treffen in EM-Gruppe D auf England, Co-Gastgeber Ukraine und Schweden.