EURO 2012 von

Fabregas wird rechtzeitig fit

Auch Niederlande können aufatmen: Mathijsen, Bouma und Snejder stehen bereit.

EURO 2012 - Fabregas wird rechtzeitig fit © Bild: GEPA/AMA/Ashton

Eine Woche vor Beginn der EURO 2012 schrumpfen die Verletzungssorgen in Spanien und den Niederlanden. Die Iberer dürften bei der Endrunde auf Cesc Fabregas zählen können, auch den "Oranjes" wird Stamm-Innenverteidiger Joris Mathijsen ziemlich sicher schon in der ersten Partie am 9. Juni zur Verfügung stehen.

"Ich rechne mit ihm gegen Dänemark", sagte Teamchef Bert van Marwijk am Mittwoch nach dem 2:0 der Niederländer gegen die Slowakei in Rotterdam. Mathijsen hatte sich im ersten Test gegen Bulgarien am vergangenen Samstag eine Verletzung am linken Oberschenkel zugezogen und musste daher gegen die Slowaken pausieren.

Auch die Blessuren von Wilfred Bouma und Wesley Sneijder, die beide gegen die Slowakei ausgewechselt wurden, scheinen nicht schlimm zu sein. "Wesley hat einen leichten Schlag auf den Knöchel bekommen, aber soweit ich weiß, ist es nichts Ernstes", sagte van Marwijk.

Bouma im Krankenhaus
Bouma wurde nach einem Zusammenstoß mit seinem Teamkollegen John Heitinga zur Vorsicht ins Krankenhaus gebracht, weil er über Kopfschmerzen klagte. Beiden sollen im letzten Vorbereitungsspiel gegen Nordirland am Samstag in Amsterdam wieder zum Einsatz kommen.

Auch bei Fabregas zeichnet sich eine rechtzeitige Genesung ab. Der Mittelfeldspieler zog sich am vergangenen Freitag im spanischen Cupfinale eine Muskelverletzung zu, danach war von einer Pause von sieben bis zehn Tagen die Rede. "Wir erwarten, dass er bis zur EM fit und in guter Form sein wird", erklärte Spaniens Teamchef Vicente del Bosque, der am Mittwoch beim 4:1 in Bern gegen Südkorea noch auf sämtliche Barcelona-Stars verzichtete.

Lob für Torres
Mit dabei war hingegen Fernando Torres, der sein erstes Tor im Nationalteam seit einem Jahr erzielte. "Er ist einer dieser Spieler, die uns Geschwindigkeit geben und hinter die Abwehrlinie des Gegners bringen", lobte Del Bosque seinen Stürmerstar.