Ukraine-Krise von

EU verlängert Sanktionen gegen
Russland um sechs Monate

Ratifikation der Maßnahme bei Außenministertreffen am Montag

Ukrainische Soldaten © Bild: APA/EPA/Ivan Boberskyy

Die Staaten der Europäischen Union haben sich auf eine Verlängerung der Sanktionen gegen Russland bis Jänner 2016 geeinigt. Das sagten Diplomaten am Mittwoch in Brüssel. Die Verlängerung wird am Montag bei einem Außenministertreffen in Luxemburg ohne weitere Debatte ratifiziert, hieß es.

THEMEN:

Die Sanktionen gegen Russlands Energie-, Verteidigungs- und Finanzsektor wurden im Juli 2014 in einer Reaktion auf die Annexion der Krim und die Unterstützung Moskaus für die Separatisten in der Ostukraine verhängt. EU-Staaten kritisierten zuletzt immer wieder die Einmischung Russlands im Ukraine-Konflikt.

Unterdessen hat die NATO innerhalb von zwei Tagen insgesamt neun russische Militärflugzeuge vor der Küste des baltischen EU-Staates Lettland gesichtet. Zur Sicherheit seien NATO-Kampfflugzeuge aufgestiegen, teilte die lettische Armee im Kurznachrichtendienst Twitter mit.