Fakten von

EU-Parlament will Flugverkehr stärker in Emissionshandel einbeziehen

Interkontinentalflüge sollen ab 2021 erfasst werden

Das Europaparlament hat sich dafür ausgesprochen, den internationalen Flugverkehr stärker in den europäischen Emissionshandel einzubeziehen. Die Straßburger Abgeordneten stimmten am Mittwoch dafür, dass ab 2021 auch Interkontinentalflüge in das System einbezogen werden.

Für innereuropäische Flüge beschlossen die EU-Abgeordneten ebenfalls einen stärkeren Beitrag zum Klimaschutz. Die Luftfahrt soll demnach nicht mehr 85 Prozent der Emissionszertifikate gratis erhalten, sondern nur noch 50 Prozent.

Das EU-Parlament billigte außerdem Maßnahmen zur Senkung der Treibhausgasemissionen und Erhöhung der CO2-Bindung durch Wälder. Die Abgeordneten verschärften die Bestimmungen durch einen Zusatz, wonach alle EU-Staaten dafür sorgen müssen, dass ab 2030 mehr CO2 absorbiert als ausgestoßen wird. Dies sei in Übereinstimmung mit den langfristigen Zielen der EU und dem Pariser Abkommen.

Kommentare