Umweltpolitik von

EU-Parlament lehnt Saatgutverordnung ab

"Fraktionsübergreifend große Kritik": Vorschlag mit 49:0 Stimmen abgewiesen

Saatgut Salat © Bild: Thinkstock

Der Umweltausschuss des EU-Parlaments hat am Donnerstag mit 49:0 Stimmen den Kommissionsplan zurückgewiesen. Die SPÖ-Europaabgeordnete Karin Kadenbach sieht die Ablehnung des Kommissionsvorschlags zur EU-Saatgutverordnung als „großen Erfolg“ an. Für den Agrarausschuss hatte bereits zuvor die ÖVP-Europaabgeordnete Elisabeth Köstinger angekündigt, gegen die Saatgutverordnung zu stimmen. Diese Regelung gehöre „zurück an den Start“, hatte sie betont.

Kadenbach sah in der eindeutigen Abstimmung im Umweltausschuss aber „nur den ersten Schritt“. Es gehe darum, die Chancen für die Biodiversität zu wahren und einen entsprechenden Markt zu gewährleisten. Auch den Privaten müsse erlaubt werden, Saatgut auszutauschen. „Wir wollen einen lebendigen Markt und nicht eine Regelung durch einige große Produzenten und Händler“.

Köstinger meinte, an dem Vorschlag der Kommission gebe es nichts zu reparieren. Das einzig Sinnvolle sei eine gänzliche Ablehnung. Die Pläne würden zu viel Bürokratie und Kosten verursachen sowie den Handel und Tausch seltener Saatgutsorgen erschweren. Der Fortbestand von Nischenmärkten müsse gesichert werden, damit die Saatgut-Vielfalt in Europa erhalten bleibe.

Die Kommission sollte nun mit einem neuen und verbesserten Vorschlag kommen. Kadenbach sagte, die Brüsseler Behörde verfolge den Prozess sehr genau. Sie zeigte sich überzeugt, dass die Kommission in einem neuen Vorschlag die Bedenken des Parlaments aufnimmt, vor allem dass es keine Diskriminierung gegen Saatgutsorten gibt, die keine industrielle Bedeutung haben.

Kommentare

Ein kleiner Erfolg auf einem noch langen Weg.
Diese Verordnung wurde zurecht einstimmig abgelehnt.

"Auch den Privaten müsse erlaubt werden, Saatgut auszutauschen. 'Wir wollen einen lebendigen Markt und nicht eine Regelung durch einige große Produzenten und Händler'."

Um genau das geht es. Lasst uns den Druck hochhalten damit diese Verordnung nicht die Macht über UNSER Saatgut an die Konzerne verscherbelt!

Aktion grünes Licht für die Sortenvielfalt:
http://www.utewoltron.at/blog/aktion-gruenes-licht-fuer-die-sortenvielfalt

Seite 1 von 1