Fakten von

EU-Parlament billigt mehr Geld im Kampf gegen Jugendarbeitslosigkeit

Zusätzlich 500 Millionen Euro

Das Europaparlament hat am Mittwoch in Straßburg 500 Millionen Euro zusätzlich zur Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit gebilligt. Der Betrag ist Teil einer 1,2 Milliarden Euro schweren Aufstockung für die Jahre 2017 bis 2020 im Rahmen der Europäischen Beschäftigungsinitiative.

Die SPÖ-Delegationsleiterin Evelyn Regner kritisierte im Zusammenhang mit der Rede von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker, die EU dürfe nicht wegschauen, wenn in Südeuropa jeder zweite Jugendliche keinen Job habe und gleichzeitig junge Menschen in ganz Europa nur prekär beschäftigt würden. "Wir brauchen eine Europäische Union der Sozialstandards - dafür hat Herr Juncker meine volle Unterstützung", sagte sie.

Kommentare