EU von

Europa: Paketversand soll
schneller und billiger werden

EU-Kommission: Mängel bestehen besonders bei internationalen Sendungen

EU will Paketversand billiger und schneller machen. © Bild: Thinkstock

Der europaweite Versand von Paketen soll nach dem Willen der EU-Kommission schneller, billiger und verbraucherfreundlicher werden. Die Brüsseler Behörde erhofft sich davon auch einen weiteren Anschub für den Internet-Handel, wie der für den europäischen Binnenmarkt zuständige EU-Kommissar Michel Barnier am Montag erklärte.

Der Markt für Paketdienste sei besonders durch den zunehmenden Online-Handel rasch gewachsen. "Insbesondere bei der grenzüberschreitenden Paketzustellung gibt es aber auch Anzeichen für Marktversagen", bemängelte Barnier.

Das Angebot für Verbraucher und Einzelhändler soll nun durch einen Aktionsplan verbessert werden. Dazu gehört mehr Information über die Anbieter etwa durch Vergleichsportale im Internet, ein besseres Angebot unter anderem durch eine verlässlichere Kennzeichnung und Nachverfolgbarkeit der Pakete sowie durch eine unkompliziertere Rücksendung der Waren. Zudem sollen sich Zusteller, Online-Einzelhändler und Verbraucherverbände zu Gunsten der Kunden für bessere Beschwerde- und Verbraucherschutzverfahren einsetzen. In anderthalb Jahren will die EU-Kommission prüfen, ob weitere Schritte notwendig sind.

Kommentare

Urlauber2620

Ein Beispiel:
Ein Paket (0.5 Kg) mit der Post von Wr.Neustadt nach Linz befördert kostet Euro 12,80 und dauert mind. 2 Tage.Mit GLS(um nur einen zu nennen) Euro 3,80 und ist am nächsten Tag zugestellt. Da erübrigt sich jede weitere Dikussion.

Seite 1 von 1