EU will eine Eklärung von Israels Premier:
Golfstaaten fordern Sanktionen für Israel

Finnischer EU-Ratspräsident will Erklärung von Olmert Golfstaaten: "Israel gefährdet Friede und Sicherheit"

EU will eine Eklärung von Israels Premier:
Golfstaaten fordern Sanktionen für Israel

Die finnische EU-Ratspräsidentschaft hat nach den Äußerungen von Israels Ministerpräsident Olmert zum Atomwaffenbesitz seines Landes Erklärungen gefordert. Er denke, dass sich "Olmert noch näher erklären müsse", sagte der finnische Verteidigungsminister Kääriäinen. Die EU werde die Reaktionen im Nahen Osten sehr genau beobachten. Mehrere Golfstaaten forderten unterdessen Sanktionen gegen Israel.

Er hoffe, "dass das internationale Krisenmanagement, das im Sommer im Libanon begann, ohne Beeinträchtigungen fortgesetzt werden kann", so Kääriäinen in der "Berliner Zeitung". Die EU habe bei der Beilegung der Feindseligkeiten und beim israelischen Rückzug aus Südlibanon einen konstruktiven und effektiven Beitrag geleistet. Dies solle auch unter der im Jänner beginnenden deutschen Ratspräsidentschaft fortgesetzt werden.

Golfstaaten verlangen Sanktionen gegen Israel
Die arabischen Golfstaaten riefen die USA und die internationale Gemeinschaft auf, Druck zu machen, um Sanktionen gegen Israel zu verhängen. Das berichtet der israelische Internetdienst "Guysen.Israel.News". Es sei an der Zeit, anzuerkennen, dass "Friede und Sicherheit" durch Israel in Gefahr seien, hieß es in einer Erklärung des Golfkooperationsrates (GCC). Dem GCC gehören Saudi-Arabien, Bahrain, Kuwait, Katar, die Vereinigten Arabischen Emirate und der Oman an.

Olmert bricht bisherige Strategie
In einem ausgestrahlten Interview mit dem deutschen TV- Sender Sat1 hatte Olmert erklärt: "Würden Sie sagen, dass das Niveau der Bedrohung gleich ist, wenn sie (die Iraner) Atomwaffen haben wollen wie Frankreich, die Amerikaner, die Russen und Israel?" Das wurde als Bruch mit der bisherigen Strategie interpretiert, Israels Atomwaffenbesitz offiziell weder zu bestätigen noch zu dementieren.

(apa/red)