EU-Bürger sparen immer weniger: Nur 11,5 Prozent des Einkommens werden gespart

Sparfreude im dritten Quartal wieder zurückgegangen Zum Höhepunkt der Finanzkrise noch 14 Prozent

EU-Bürger sparen immer weniger: Nur 11,5 Prozent des Einkommens werden gespart © Bild: dpa/Warmuth

Die Sparquote in der Europäischen Union ist auf 11,5 Prozent gesunken. Zum Höhepunkt der Finanzkrise wurde deutlich mehr Geld auf die hohe Kante gelegt.

Spare in der Zeit, dann hast du in der Not. Diese Redewendung scheinen sich Europas Verbraucher derzeit nicht zu Herzen zu nehmen. Wie das Europäische Statistikamt Eurostat bekannt gab sank die Sparquote im dritten Quartal 2010 auf 11,5 Prozent.

Im Sommer 2009, als die Finanzkrise ihren Höhepunkt erreichte, legten die Bürger in den 27 EU-Staaten noch fast 14 Prozent ihres Bruttoeinkommens zurück.

(apa/red)