ETA-Terror lässt Mallorca-Urlauber kalt:
Kaum Stornos auf spanischer Ferieninsel

Bombenanschläge der ETA schaden Tourismus kaum Keine Einschränkungen für Urlauber und Touristen

ETA-Terror lässt Mallorca-Urlauber kalt:
Kaum Stornos auf spanischer Ferieninsel © Bild: Reuters/Cardona

Die Bombenanschläge der ETA auf Mallorca haben keine Welle von Reise-Stornierungen auf der spanischen Ferieninsel ausgelöst. Wie der mallorquinische Hoteliersverband am Mittwoch in Palma de Mallorca mitteilte, registrierten die etwa 1.000 Herbergen auf der Insel keine nennenswerte Zahl von Absagen.

"Da die Insel mittlerweile zur Normalität zurückgekehrt ist, wird auch für die nächste Zeit nicht mit einer größeren Zahl von Stornierungen gerechnet." Auf Mallorca herrsche wieder Ruhe, betonten die Hoteliers. "Die Touristen und Besucher können ohne Einschränkungen an ihren Reiseplänen festhalten."
(apa/red)