Essen & Trinken von

Aus für "Mohr im Hemd"?

Gastronomieverband empfiehlt Verzicht auf diskriminierende Speisenamen

Essen & Trinken - Aus für "Mohr im Hemd"? © Bild: Wikimedia/Sandstein

Haben traditionelle österreichische Speisen wie "Mohr im Hemd", "Zigeunerschnitzel" und "Negerbrot" einen rassistischen Beigeschmack? Viele würden diese Frage mit Ja beantworten. Nun rührt sich auch etwas in der Wirtschaftskammer: In einer Aussendung an seine Mitglieder empfiehlt der Gastronomieverband auf beleidigende Speisenamen künftig zu verzichten.

Ausgegangen war die Initiative von "SOS Mitmensch". Die NGO war im Zuge der im Wien Museum gezeigten Ausstellung über den "Hofmohren" Soliman an den Fachverband herangetreten. "Angesichts der geschichtlichen Tatsachen ist es nur zu verständlich, dass sich schwarze Menschen von Speise- und Getränkebezeichnungen wie etwa dem 'Mohr im Hemd' verletzt fühlen", erklärt Alexander Pollak, Sprecher von SOS Mitmensch. Ähnliches gelte zum Beispiel auch für das "Zigeunerschnitzel".

Gastronomie will Vorbild sein
In der Aussendung an seine Mitglieder schreibt der Fachverband nun: "Wir sind uns der Tatsache bewusst, dass sich die Figur des Mohren in zahlreichen Firmenlogos und sich der Begriff 'Mohr' auch in Firmenbezeichnungen wiederfindet. Die Gastronomie sollte als Branche, die sich der Gastfreundschaft verschrieben hat, hier aber mit gutem Beispiel vorangehen und auf derartige Bezeichnungen verzichten".

Es gebe bereits zahlreiche Betriebe, die diesen Schritt gemacht hätten und statt "Mohr im Hemd" Bezeichnungen wie z.B. "Kuchen mit Schlag" oder "Schokokuchen mit Schlag" verwenden würden. Keiner dieser Betriebe hätte deswegen einen Einbruch bei der Nachfrage bzw. Umsatzeinbußen hinnehmen müssen. "Daher möchten wir allen Gastronomiebetrieben ausdrücklich empfehlen, ihre Speisekarten dahingehend zu überprüfen, ob die Bezeichnung 'Mohr' enthalten und wirklich unverzichtbar ist", so der Verband.

FPÖ schießt den Vogel ab
Die "Mohr im Hemd"-Debatte stößt unterdessen der FPÖ sauer auf. Den Vogel schoss FPÖ-Bundesrat Hans-Jörg Jenewein ab, der Pollak in einer Aussendung am Mittwoch mit den folgenden Worten attackierte: "Die angeblich beleidigenden Begriffe Zigeunerschnitzel und Mohr im Hemd will ausgerechnet ein Mann abschaffen, dessen Nachname klingt wie die Beschimpfung eines ganzen Volkes?"

Kommentare

HILFE...... WER schützt uns ÖSTERRICHER vor solchen (z.B.SOS-Mitmensch, die sollten wohl dringendere und vor allem wichtiger PROJEKTE in Angriff nehmen, der Gastronomieverband soll lieber schauen, daß in den Lokalen/Mitarbeitern/Bezahlung/Service alles recht läuft) geistigen Rülpsern diverser, angeblicher Weltverbesserer.
Nur weil jetzt div. Nationen von WIRTSCHAFTS- unf Kriminalasylanten unser Land überfallen, werden div. Gruppierungen zartbesaitet....wer scheisst sich noch um ÖSTERREICH...Große Frage, Hauptsache den Schmarotzern gehts gut...danke

Zwickt\'s mi , i man i dram !!!! Hoch lebe der Gastronomieverband ................. :-((((( !!!!!

willswissen melden

Erschreckend ! Mir fehlen fast die Worte. Langsam ist es genug. Es ist erschreckend lesen zu müßen, was die für Sorgen haben. Gibt es nichts Wichtigeres auf der Welt? Und diese Leute verdienen gutes Geld damit sie uns ständig mit diesen absurden Vorschlägen bombardieren? Ich glaube, mit meiner Vermutung uns mit diesen Dingen von der Realität abzulenken zu müssen, vollkommen richtig zu liegen. Und, sie schaffen es aber auch immer wieder. Es wird in kleinen Schritten unsere Kultur zerstört und wir lassen es über uns ergehen.
Wie lange schauen wir noch zu?

melden

Re: Erschreckend ! SIE sprechen mir aus der Seele !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

simm1111

Hoffentlich.. .. wollen jetzt nicht auch noch die Frankfurter das die Würstel bei uns anders heissen und die Krakauer auch einen anderen Namen für die Wurst. Überhaupt gehört ja die Polnische auch umbenannt sowie die Berner Würstel!!!

melden

Kabarett Österreich ??? Ich hätte da ein paar Fragen an die zuständigen Anti-Diskriminierungs-Helden.
Wenn ich mir "heiße Liebe" bestelle, trete ich dann dem Servierpersonal zunahe oder muss ich mich fürchten, dass ein anderer Gast moralische Bedenken zu meinen erotischen Präferenzen hat?
Ist das Dessert "bsoffener Kapuziner" eine unterstellende und beleidigende Äußerung einer religösen Bruderschaft? Was ist mit der "Götterspeise"? Darf ich die überhaupt in einem Kulturkreis anbieten, wo mehrheitlich Religionen mit Ein-Gott-Glauben vorherrschen? Muss nun auch die Firma Ströck, ihren süßen Italiener aus dem Sortiment nehmen? Hier könnte man ja auch schon zum Spekulieren anfangen, was sie damit ausdrücken wollen? ..Tja, wenn ich da nun das Kochbuch meiner Großmutter durchgehe, tun sich immer mehr Fragen auf!

melden

Re: Kabarett Österreich ??? Zur heißen Liebe: Kommt immer darauf an wo. In einigen Lokalitäten könnte gegen Entgeld die Maid tatsächlich zur Tat schreiten und in Nebenräumlichkeiten selbiges umsetzen.Wobei die in Anspruchnahme einer sexuellen Dienstleistung Feministinnen sicher auch nicht recht sein dürfte.

melden

Re: Kabarett Österreich ??? Hi nasowas: VORSICHT: Die Bestellung von "heißer Liebe" kommt vielleicht bald einer "Belästigung am Arbeitsplatz" gleich..!!!
Bei SPEKULATIS riecht es gleich nach Korruption !!!!!

I glaub i spinn, haben wir in Österreich wirklich keiner anderen SORGEN !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Diese Organisationen sind ja oft nicht einmal das Papier wert, worauf deren Name steht

Durchgedreht ??? Sind jetzt alle durchgedreht und deppert geworden? Wie lange lassen wir uns diesen tedrror der "Gutmenschen" noch gefallen?? Wann steht endlich jemnad auf und bereitet diesem Wahnsinn ein Ende ??????

mfp7764 melden

Dann dürfte ich mir auch keinen kleinen braunen mehr bestellen oder kommt dann einer in uniform und bringt mir denn kaffee?

melden

Re: Dann Für Menschen mit Laktose Allergie wird es im Kaffeehaus eng. Bestelle also nie einen kleinen oder großen Schwarzen. Korrekterweise müsste man den nämlich als kleinen Kaffee mit afrikanischen Migrationshintergrund bestellen. Beim großen Braunen besteht die realistische Gefahr mit den NS Verbotsgesetzten in Konflikt zu kommen.

melden

Re: Dann Hi mfp7764: Wie schauts mit einem "Kleinen Kapuziner" aus - ist das jetzt Plasphemie ????

SOS Mitmensch ist rassischtisch Als Österreicher der mit einer Polin verheiratet ist und einen gemeinsamen Sohn mit selbiger hat, finde ich die Beschimpfung meiner Familie durch den diskriminierenden Namen des SOS Sprechers als äußerst verletzend und menschenverachtend. Dieser Mann sollte sich baldigst einen neuen Namen zulegen, sonst sehe ich mich gezwungen einen Sachverhaltsdarstellung an Zora, die polnische Botschaft, EU und die Staatsanwaltschaft Wien zu schicken. SOS Mitmensch sollte sich überlegen, ob es politisch korrekt ist ein Volk das unserer Vorfahren mit Preußen und Russland annektiert und zerteilt hatte, sowie 1939 von unseren Großvätern überfallen wurde durch so einen Sprecher beleidigen zu lassen.

Mohr glückliches Österreich hat sonst keine Sorgen.
Bestechung, Korruption usw. sind ja nur Pippifax .

melden

Armes Österreich ... Ich bin für die Einsetzung eines parlamentarischen Unterausschusses der die Auswirkungen der deutschen Sprache auf die Entwicklung unserer Kinder beleuchtet.
Es kann doch nicht sein, dass wir täglich mit Schimpfwörtern wie Maulwurf, Unterhose, Geschlechtsteil oder Sextett konfrontiert werden.

Und vergessen wir dabei auch nicht das Gendern: Mundwurf/in, Oberbeinkleid/in, ...

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

@Ferdinand61 Ja, das mitn Gendern finde ich auch wichtig *grins... übrigens sagt man jetzt der Autobus oder die AutobussIN ??? Oder kann man das auch irgendwie geschlechts-neutral sagen...also das Autobus ??? Ich glaube wir könnten hier von unseren türkischen Mitbürgern so einiges lernen... Weil die sagen auch ich wünsche ihnen EINES schönen Tag...oder wissen sie wo DAS Bahnhof...scheinbar sind die bezüglich Gender schon Lichtjahre voraus... Also dann liebeS Freunde, wünsche ich auch Herrn Bezirksvorsteherin-Stellvertreter nachträglich alles Gute zum Geburtstag... :-) ...und ich werde mir jetzt eine neue HosIn kaufen gehen und hoffe der SommerIn kommt bald

Seite 1 von 2