Es bleibt bei 5,25%: US-Notenbank lässt Leitzins das 9. Mal in Folge unverändert

Finanzmärkte rechneten mit dieser Entscheidung

Die US-Notenbank hat den Leitzins zum neunten Mal in Folge unverändert bei 5,25 Prozent belassen. Die Hauptsorge sei nach wie vor, dass sich die Inflation nicht abschwäche, teilte der Offenmarktausschuss der Fed nach den Beratungen in Washington mit.

An den Finanzmärkten war mit dieser Entscheidung gerechnet worden. Damit liegt der Schlüsselzins in der größten Volkswirtschaft der Welt seit der letzten Erhöhung im Juni vergangenen Jahres unverändert. Zuvor hatte die Federal Reserve binnen zwei Jahren den Zielsatz für Tagesgeld in 17 kleinen Schritten von historisch niedrigen 1,0 Prozent angehoben. Über den Zeitpunkt einer an den Märkten erhofften Zinssenkung sind sich Experten uneins.

(apa)