Ertappt und entkommen: Kirchenräuber stiehlt wertvolle Bilder aus Basilika in Rom

Gemälde aus 17. Jahrhundert: Stellt Kreuzweg dar

Ein unbekannter Täter hat zwei wertvolle Bilder aus einer Basilika in Rom gestohlen. Der Diebstahl sei am Mittwoch in der Basilika SS. Cosma e Damiano direkt am Forum Romanum begangen worden, berichtete die Zeitung "Corriere della Sera" am Freitag.

Der Dieb sei von einer Restauratorin zwar auf frischer Tat ertappt worden, jedoch sei es ihm gelungen, mit den Bildern unter dem Arm zu entkommen. Es handle sich um Gemälde der römischen Schule aus dem 17. Jahrhundert, die die fünfte und sechste Station des Kreuzweges darstellen. Beide Kunstwerke seien Originale, während andere Bilder bereits durch Kopien ersetzt worden waren. (APA)