Erstes komplettes Foto der Sonne: NASA
gelingt historische 360-Grad-Aufnahme

Bilder & Video: Zwei Sonden umkreisen Heimatstern Forscher: Bessere Vorhersage des Weltraumwetters

Erstes komplettes Foto der Sonne: NASA
gelingt historische 360-Grad-Aufnahme

Der US-Raumfahrtbehörde NASA ist eine historische Aufnahme gelungen: Zum ersten Mal konnte die Sonne komplett fotografiert werden. Die beiden "Stereo"-Zwillingssonden, die den Stern umkreisen, haben die Bilder geschosssen und senden nun sowohl Fotos von der Vorder- als auch von der Rückseite der Sonne.

"Es ist das erste Mal überhaupt, dass wir die Sonnenaktivität in ihrer vollen 3D-Pracht bewundern können", sagte Angelos Vourlidas, Mitglied des "Stereo"-Forschungsteams.

Die 2006 ins All gestarteten Sonnensatelliten sind um 180 Grad versetzt und haben so beide Seiten der Sonne im Blick. Allerdings ist auf den Fotos noch ein kleiner Spalt zu sehen, da die Sonden sich nicht exakt um 180 Grad voneinander entfernt befinden.

Bessere Vorhersage des Weltraumwetters
Das neue 360-Grad-Panorama ist nicht nur für die Erforschung der Sonne, sondern auch für die Geschehnisse auf der Erde von Bedeutung: "Mit diesen Daten können wir um die Sonne fliegen, um zu sehen was hinter dem Horizont passiert - ohne jemals unseren Schreibtisch zu verlassen", betonte die NASA-Wissenschaftlerin Lika Guhathakurta. "Ich erwarte mir große Vorteile in Bezug auf die Sonnenphysik und die Vorhersage des Weltraumwetters", erklärte Guhathakurta. Diese Wettervorhersage ist besonders für den Flugverkehr, Stromnetze, und Satellitennavigation relevant. Sonnenstürme, die zum Beispiel Satelliten und Funkverkehr stören könnten, sind durch die neue Technik leichter vorhersagbar.

Weiterführender Link:

NASA Videogallerie

(red)