Erster Magna-Sieg unter Peter Schöttel:
Wr. Neustadt besiegt ideenlose Rieder 1:0

Ried bereits seit sechs Runden ohne Sieg in der Liga

Erster Magna-Sieg unter Peter Schöttel:
Wr. Neustadt besiegt ideenlose Rieder 1:0 © Bild: GEPA/Fischer

SC Magna Wiener Neustadt ist auf Rang sechs vorgestoßen. Die Niederösterreicher feierten in der 22. Runde einen 1:0-Auswärtssieg gegen die SV Ried und liegen nur noch aufgrund des schlechteren Torverhältnisses hinter den fünftplatzierten Innviertlern, die nun schon seit sechs Runden auf einen Sieg warten. Peter Schöttel durfte hingegen über seinen ersten vollen Erfolg als Wiener-Neustadt-Trainer jubeln.

Zu verdanken hatte er dies vor allem seinem Kapitän. Hannes Aigner schnappte sich in der 8. Minute im Sechzehner einen Pass von Grünwald, ließ Thomas Burgstaller aussteigen und erzielte mit einem trockenen Schuss ins kurze Eck das einzige Tor des Abends.

Die Führung war nicht unverdient, präsentierten sich doch die Gäste als einfallsreichere Mannschaft, die in Kontern immer gefährlich blieb. So auch in der 28. Minute, als Ried-Goalie Gebauer einen Aigner-Kopfball aus kurzer Distanz parierte. Die beste Möglichkeit für die Oberösterreicher im gesamten Spiel vergab Nuhiu, der kurz vor dem Pausenpfiff per Kopf an Neustadt-Schlussmann Fornezzi scheiterte.

Hausherren ideenlos
In der zweiten Hälfte sank das Niveau der Partie deutlich ab. Die ideenlos agierenden Hausherren kamen durch einen Brenner-Schuss, den Fornezzi parierte (50.), lediglich zu einer Halbchance und ermöglichten es der Schöttel-Truppe auch dank zahlreicher Fehlpässe, den Sieg sicher nach Hause zu spielen.

(apa/red)