Erste Liga von

Parndorf steigt auf

Blau-Weiß Linz verliert auch Rückspiel und verabschiedet sich aus Profifußball

Jubel bei Parndorf. © Bild: GEPA pictures/Mathias Mandl

Nach Lieferings Triumph über den LASK tags zuvor hat auch Parndorf den Aufstieg in die Erste Liga perfekt gemacht. Im Relegationsrückspiel setzten sich die Burgenländer nach dem 2:1 im Hinspiel bei Blau-Weiß Linz mit 1:0 (1:0) durch und ließen damit die Lichter über dem Linzer Profi-Fußball ausgehen. Erstmals seit der Existenz von zwei österreichweiten Ligen 1950/51 ist kein Club aus der oberösterreichischen Landeshauptstadt in einer der beiden höchsten Spielklassen vertreten.

Die Burgenländer von Coach Paul Hafner, die schon 2006/07 und 2007/08 in der Erste Liga gekickt hatten, legten hingegen den "Fluch" der verlorenen Relegationen gegen WAC/St. Andrä (2010) und die Vienna (2011) ab und sind wieder in der zweiten Spielstufe vertreten. Das von Edmund Stöhr trainierte Blau-Weiß hingegen muss nach zwei Jahren in der Erste Liga den Gang in die Drittklassigkeit antreten.

Die spielentscheidende Szene in einem intensiv geführten Spiel mit Möglichkeiten auf beiden Seiten erlebten die Zuschauer auf der Linzer Gugl schon in der 27. Minute: Nach einem Strafraum-Foul von Bartosch an Parndorf-Stürmer Horvath ließ sich Kummerer die Chance vom Elfmeterpunkt nicht nehmen.

Kommentare