Erste Kamera für HD-Movies präsentiert -
Fotoapparat schießt Filme in High-Definition

Kamera filmt in einer Auflösung von 1280x720 Pixel Die erste Cam die auch Filme in HD-Qualität "schießt"

Erste Kamera für HD-Movies präsentiert -
Fotoapparat schießt Filme in High-Definition © Bild: kodak.com

Die erste Kamera, die auch Filme in High-Definition-Qualität macht, hat Kodak mit der V1253 für sich entwickelt. Die 12 Megapixel Kamera mit 3fach Zoom (37-111 mm in KB) filmt in einer Auflösung von 1.280x720 Pixel bei 30 fps.

Richtige Qualitätsbilder sind mit 12 Megapixel kein Problem; so sind Ausdrucke bis zu 75 cm × 100 cm (30" × 40") möglich und können dann als Poster auf den Wänden landen. Des Weiteren sorgt ein Farbtechnologie-Chip für satte und leuchtende Farben.

HD-Bildaufnahme
Außerdem gibt es brillante HD-Aufnahmen im 16:9-Format und es ist möglich, Ihrer Bilder in Hi-Definition auf einem HDTV oder anderen HD-Geräten anzusehen. Schlechte Bilder haben so keine Chance mehr.

HD-Videofunktionen
Die erste Digi-Cam, die Videoaufnahme in HD-Qualität "schießen" kann; so sind weiters aber auch längere Videoaufnahmen mit weniger Speicherplatzbedarf möglich, da hierbei eine MPEG-4-Komprimierung zur Anwendung kommt. Außerdem ist es für den Anwender von Vorteil, dass mehrere Video-Frames auf einem Bild im Format 10 cm × 15 cm (4" × 6") gedruckt werden können. Einzelne Video-Frames können auch ganz unproblematisch an Freunde und Bekannte weitergeschickt werden.

Großes Display mit hoher Auflösung
Auch das Display ist nicht von schlechten Eltern. Schauen Sie sich Ihre Fotos auf dem großen (78 mm (3,1") ), hochauflösenden Innen-/Außen-Farbdisplay im 16:9 Kino-Format an. Auch bei direktem Sonnenlicht ist so eine gute Betrachtung der Aufnahmen möglich. Die erste HD-Cam als kleine Revolution; die aber auch als Standard-Kamera eine gute Figur macht. (red)