Erneut führt "The King's Speech": Historien-
film heimste 14 BAFTA-Nominierungen ein

"Black Swan" hat zwölf Chancen und "Inception" neun Britische Filmpreise werden am 13. Februar vergeben

Erneut führt "The King's Speech": Historien-
film heimste 14 BAFTA-Nominierungen ein © Bild: Reuters

Gerade erst sind die Golden Globes verliehen worden, schon steht die nächste Preisverleihung an – und zwar die BAFTA-Awards, also die britischen Auszeichnungen im Bereich Film und Kino. Und – wie auch bei den Golden Globes – führt „The King’s Speech“ die Nominierungsliste an.

Ganze 14 Mal ist der Film mit Globe-Gewinner Colin Firth in der Hauptrolle als King George VI bei den BAFTA-Awards nominiert. Bei den Golden Globes konnten von sieben möglichen Auszeichnungen nur eine abgeholt werden – eben jene für den besten Hauptdarsteller. Aber bei den britischen Filmpreisen gibt es nun neue Chancen.

Neun Nominierungen für "Black Swan"
Laut BBC, die die Nominierungsliste veröffentlichte, erhielt Darren Aronofskys Psychodrama mit Natalie Portman zwölf Nominierungen und „Inception“ ganze neun.

Wieder Colin Firth
Bei den Hauptdarstellern hat Colin Firth neuerlich die Chance auf eine Auszeichnung. Er konkurriert damit gegen Jesse Eisenberg („The Social Network“), Javier Bardem („Biutiful“), Jeff Bridges („True Grit“) und James Franco („127 Hours“).

Doppelchance für "The Kids Are All Right"
Bei den weiblichen Hauptdarstellerinnen ist das Bild ein ähnliches wie bereits bei den Golden Globes: Das „The Kids Are All Right“-Duo Annette Benning und Julianne Moore kämpfen um den Preis. Und zwar gegen Natalie Portman, Hailee Steinfeld („True Grit“) und Noomi Rapace in „The Girl With The Dragon Tatoo“.

Regie
Die üblichen Verdächtigen finden sich auch bei den Nominierungen um die beste Regie wieder: So ist neben Tom Hooper („The King’s Speech) auch Danny Boyle („127 Hours“), Christopher Nolan („Inception“), David Fincher („The Social Network“) und Darren Aronofsky für „Black Swan“.

Die BAFTA-Awards werden am 13. Februar in London vergeben und gelten ebenfalls als großer Indikator für die zwei Wochen später stattfindenden Oscars.

(red)