Psychische Probleme von

Sorgen um Popstar Sinéad O'Connor

Verzweifelte Nachricht auf Video

Psychische Probleme - Sorgen um Popstar Sinéad O'Connor © Bild: Billion Dollars / Sinead O' Connor Facebook Video / Screenshot Youtube

Ein Internet-Video von Sinead O'Connor hat Sorgen um die irische Popsängerin ("Nothing Compares 2 U") ausgelöst. In der gut zwölfminütigen Aufnahme berichtet die 50-Jährige verzweifelt von schweren psychischen Problemen. Sie wohne derzeit in einem Motel im US-Bundesstaat New Jersey und sei in Behandlung.

"Ich bin ganz alleine, es gibt absolut keinen, der mir nahe steht, außer meinem Arzt", erklärte O'Connor. Sie war bereits in der Vergangenheit mehrfach wegen psychischer Probleme in die Schlagzeilen geraten.

»Psychische Krankheiten sind ein bisschen wie Drogen - sie kümmern sich nicht darum, wer du bist«

"Psychische Krankheiten sind ein bisschen wie Drogen - sie kümmern sich nicht darum, wer du bist", sagt die in den 90er Jahren sehr populäre Sängerin O'Connor in dem Video. Ähnlich sei es mit dem Stigma, das mit der Erkrankung einher gehe. Sie fühle sich von ihrer Familie im Stich gelassen.

Das Video war am vergangenen Donnerstag auf einer nicht verifizierten Facebook-Seite unter O'Connors Namen veröffentlicht worden. Dort hieß es am Dienstag, die Sängerin sei "in Sicherheit". Der Popstar war zuletzt im Mai 2016 während einer Radtour in den USA kurzzeitig als vermisst gemeldet. 2012 musste sie eine Welttournee wegen psychischer Probleme abbrechen.

Kommentare