Was die Jugend isst

Schoko bis Kebab - was Österreichs Teenies am liebsten essen. Brot hoch im Kurs.

Für 92 Prozent der österreichischen Jugendlichen hat Brot einen großen Stellenwert in ihrer Ernährung. 54 Prozent gaben bei einer repräsentativen Erhebung von Marketagent.com an, dass sie es häufig essen, bei 37,5 Prozent steht Brot zumindest gelegentlich auf dem Speiseplan, hieß es am Donnerstag bei einer Pressekonferenz in Wien. Befragt wurden 525 Personen im Alter von 14 bis 22 Jahren.

von Mädchen isst ein gefülltes Weckerl © Bild: Thinkstock/iStock

Nur ein Drittel der Jugendlichen frühstückt täglich. Im Durchschnitt werden drei Mahlzeiten daheim und eine unterwegs eingenommen, ging aus der Umfrage hervor. Knapp drei von zehn Befragten greifen jeden Tag zumindest einmal zu einem Snack - die Mädchen bzw. jungen Frauen am liebsten zu Obst und Schokoriegel, die Burschen zu Kebab und Pizza. Rund ein Drittel der männlichen Befragten isst zumindest einmal pro Woche in einem Fast-Food-Restaurant. Die Erhebung wurde vom Marken-Brot-Hersteller "Eat the Ball" in Auftrag gegeben.

Kommentare