Erinnerungen an "Fall Kampusch": Polizei in den USA fand 4 Jahre vermissten Buben!

Shawn war im Oktober '02 spurlos verschwunden In Haus des Entführers noch zweites Kind befreit

Erinnerungen an "Fall Kampusch": Polizei in den USA fand 4 Jahre vermissten Buben!

Ein vor Jahren verschwundener Bursch ist in den USA aus der Gewalt seines Entführers befreit worden. Der mittlerweile 15-jährige Shawn H. sowie ein weiterer entführter Bub, der erst in dieser Woche verschwunden war, seien offenbar in gutem Zustand, teilte die Polizei mit.

Shawn war im Jahr 2002 im Alter von elf Jahren in St. Louis im US-Bundesstaat Missouri verschwunden. Eine wochenlange Suche war damals vergeblich geblieben. Nachbarn sagten der Zeitung "St. Louis Post Dispatch", dass der Bub als Sohn des 41-jährigen Entführers gelebt habe und in den vergangenen Jahren zusammen mit Freunden in der Umgebung gesehen worden sei.

Die Polizei war dem Mann auf die Spur gekommen, nachdem der 13-jährige Ben O. Anfang der Woche verschwunden war. Ein Schulkamerad gab der Polizei den Hinweis auf einen weißen Wagen, ein weiterer Hinweis führte schließlich zu dem Entführer der beiden.

Zuletzt hatten in Europa die Fälle der in Wien entführten Natascha Kampusch sowie der Dresdnerin Stehanie für Entsetzen gesorgt. Natascha war mehr als acht Jahre lang von ihrem Entführer festgehalten worden. Stephanie wurde Wochen lang missbraucht. (APA/red)