Erfolge für Chelsea, Liverpool und "ManU":
Doppelpack von Torres im Merseyside-Derby

Middlesbrough verliert ohne den gesperrten Pogatetz Wigan besiegt ohne Scharner den reichsten Verein

Erfolge für Chelsea, Liverpool und "ManU":
Doppelpack von Torres im Merseyside-Derby © Bild: Reuters/Chan

Englands Fußball-Vizemeister Chelsea hat seine "weiße Weste" in Auswärtsspielen in der sechsten Runde der englischen Premier-League bei Stoke City behauptet. Die "Blues" gewannen mit 2:0 (1:0) gegen den Aufsteiger. Meister Manchester United siegte gegen die Bolton Wanderers etwas glücklich 2:0 (0:0), auch Rekordchampion Liverpool setzte sich beim Lokalrivalen Everton mit 2:0 (0:0) durch.

Middlesbrough verlor dagegen ohne den nach seinem Cup-Ausschluss gesperrten Emanuel Pogatetz das Heimspiel gegen Premier-League-Aufsteiger West Bromwich Albion 0:1 (0:0).

Gegen Stoke war Chelsea drückend überlegen, ließ aber viele Chancen aus. Stürmerstar Didier Drogba stand nach überstandener Knieoperation erstmals in der Startformation der Londoner, aber es war der portugiesische Verteidiger Jose Bosingwa, der in der 36. Minute die Führung besorgte. Der Franzose Nicolas Anelka (76.) traf zum Endstand.

ManU mühevoll
Der wenig überzeugend in die Saison gestartete Titelverteidiger aus Manchester mühte sich gegen die Bolton Wanderers, die im Old Trafford zunächst erfolgreich den Angriffen des Meisters standhielten. Nach dem Wechsel hatte United Glück, als der Unparteiische den "Red Devils" einen Foulelfer schenkte. Cristiano Ronaldo nützte den Penalty (59.) zu seinem zweiten Saisontreffer, dem eingewechselten englischen Teamstürmer Wayne Rooney gelang in der 77. Minute das 2:0.

Im 179. Merseyside-Derby gegen Everton setzte sich Liverpool dank eines Doppelpacks von Fernando Torres durch. Der Europameister aus Spanien traf in Evertons Goodison-Park-Stadion zuerst nach Vorarbeit seines neuen Sturm-Kollegen Robbie Keane (59.) und war drei Minuten später erneut zur Stelle. Newcastle United, wo gut drei Wochen nach dem Rücktritt von Kevin Keegan am Freitag Joe Kinnear als Interims-Trainer anheuerte, setzte indes seine Negativserie fort und unterlag den Blackburn Rovers 1:2 (0:2).

Arsenal verliert
Arsenal unterlag Aufsteiger Hull City völlig überraschend mit 1:2. Die Gäste leisteten im Emirates-Stadion starke Gegenwehr, während die kombinationsfreudigen "Gunners" vor dem gegnerischen Tor oft einen Pass zu viel spielten. Ein Eigentor von Paul McShane (51.) brachte Arsenal trotzdem in Front, aber Hull glich durch den Brasilianer Deiberson Giovanni aus (62.). Kurz darauf machte Daniel Cousin (66.) einen der größten Erfolge in Hulls Vereinsgeschichte perfekt.

Wigan Athletic hat ohne Paul Scharner einen 2:1-Heimerfolg gegen Manchester City gefeiert. Scharner saß beim Sieg gegen City, dem seit dem Einstieg der Abu-Dhabi-Investment-Gruppe reichsten Verein Englands, auf der Ersatzbank. Von dort aus sah der Niederösterreicher frühe Treffer von Antonio Valencia (16.), Amir Zaki (34./Elfmeter) bzw. Vincent Kompany (22.).

Spurs weiter im Keller
Ganz tief im Tabellenkeller sitzt weiterhin Tottenham fest, die Spurs unterlagen in Portsmouth 0:2 und bleiben mit nur zwei Punkten Letzter. Das 1:0 (34.) erzielte per Elfmeter der ehemalige Tottenham-Stürmer Jermain Defoe, der bei Tottenham keinen fixen Startplatz mehr hatte und im Jänner den Club verlassen hatte. Auf einen Torjubel verzichtete Defoe. Das zweite Tor erzielte Peter Crouch (68.). (apa/red)