Entzündungshemmer bei Muskelkater: Nicht sinnvoll, Erholungsprozess blockiert

Schmerzen gelindert, aber Muskeln keine Erholung Auch Kaffee kann gegen Kater der Muskulatur helfen

Entzündungshemmer bei Muskelkater: Nicht sinnvoll, Erholungsprozess blockiert

Entzündungshemmende Medikamente machen bei Muskelkater wenig Sinn. Zwar können sie die Schmerzen lindern, doch gleichzeitig hemmen sie den Erholungsprozess der Muskeln, wie Ingo Froböse von der Sporthochschule Köln im Apothekenmagazin "Diabetiker Ratgeber" betont.

Hilfreich gegen die Beschwerden nach einer Überanstrengung der Muskulatur seien dagegen leichte Bewegung, warme Bäder, eine behutsame Massage oder ein Saunabesuch. Laut einer amerikanischen Studie kann auch Kaffee gegen den Kater helfen: Testpersonen mit Muskelkater verspürten bei neuerlichen Trainingseinheiten viel weniger Schmerzen, wenn sie eine Stunde vorher zwei Tassen Kaffee getrunken hatten. (apa/red)