England von

Michael Owen beendet Karriere

Ex-Teamstürmer hängt im Alter von 33 Jahren die Fußballschuhe an den Nagel

Michael Owen im Dress von Stoke City © Bild: imago/Marriott

Die Profi-Karriere von Michael Owen geht nach der laufenden Saison zu Ende. "Ich habe das Gefühl, dass es der richtige Zeitpunkt ist, um einen Schlussstrich zu ziehen", sagte der ehemalige englische Teamstürmer auf seiner eigenen Website www.michaelowen.com. "Ich habe sehr viel Glück gehabt: Meine Karriere hat mich auf eine Reise geführt, von der ich nur träumen hätte können", ergänzte der 33-Jährige.

Owen debütierte in der englischen Premier League im Dress von Liverpool im Alter von 17 Jahren und ging in der Folge auch für Real Madrid (2004-2005), Newcastle United (2005-2009) und Manchester United (2009-2012) auf Torejagd. In der Nationalmannschaft kam Europas Fußballer des Jahres 2001 89 Mal zum Einsatz und erzielte dabei 40 Tore. Denkwürdig war sein Traumtor-Solo bei der WM 1998 gegen Argentinien.

Der 18-jährige Michael Owen trifft bei der WM 1998 gegen Argentinien.

Seit Saisonbeginn steht der während seiner Laufbahn immer wieder verletzungsgeplagte Angreifer bei Stoke City unter Vertrag, in sieben Spielen (sechs Meisterschaft, eines FA-Cup) brachte er es auf einen Treffer, das war zugleich sein 150. Tor in Englands Oberhaus.

WM-Qualifikation 2001: Owen schießt drei Tore beim 5:1 von England gegen Deutschland.

Zweite Halbzeit

Kommentare