England kommt zum EURO-Test nach Wien:
Am 16. November Gegner des ÖFB-Teams

Nigeria-Match wurde auf Mai 2008 verschoben Josef Hickersberger: "Wird wertvolle Erfahrung"

Der Österreichische Fußball-Bund (ÖFB) hat in diesem Jahr noch einen hochkarätigen Testspiel-Gegner an Land gezogen. Die Schützlinge von Teamchef Josef Hickersberger treffen am 16. November im Wiener Happel-Stadion auf England, das für 17. November angesetzte Match gegen Nigeria wurde auf 27. Mai 2008 verschoben.

Hickersberger freut sich schon jetzt auf den prominenten Gegner. "So wie das Match gegen Tschechien wird auch das Spiel gegen England eine immens wertvolle Erfahrung für uns. Auch bei der EURO erwarten uns ähnlich starke Gegner wie die Elf von Steve McClaren und es ist großartig, dass wir uns sieben Monate vor EM-Beginn gegen Super-Fußballer wie Lampard, Gerrard, Hargreaves, Crouch, Beckham und Co. messen können. Auch für die österreichischen Fans wird dieser Schlager sicher das Highlight des Jahres werden und ich bin überzeugt, dass wir den Engländern vor ausverkauftem Haus sicherlich alles abverlangen werden", erklärte der 59-Jährige.

Auch der englische Teamchef McClaren ist zufrieden, fünf Tage vor dem möglicherweise entscheidenden EM-Qualifikationsspiel vor eigenem Publikum gegen Kroatien noch ein Länderspiel absolvieren zu können. "Für uns stellt die Begegnung eine exzellente Möglichkeit dar, vor dem schwierigen Spiel gegen Kroatien auswärts gegen einen guten Gegner anzutreten. Wir haben einen intensiven Herbst mit vier Heim-Qualifikationsspielen und dem Auswärtsmatch in Russland vor uns. Wir bleiben aber zuversichtlich, dass wir es bis November selbst in der Hand haben, uns für die EURO 2008 zu qualifizieren."

England in Quali unter Druck
Die Mannschaft um Mega-Star David Beckham liegt derzeit in Gruppe E nur auf Rang vier, hat drei Punkte weniger als Leader Kroatien und der Tabellen-Zweite Israel, der allerdings eine Partie mehr ausgetragen hat. Zuletzt setzte es für den Weltmeister von 1966 am Mittwoch im Prestige-Duell mit Deutschland im neuen Wembley-Stadion eine bittere 1:2-Schlappe.

Österreich bekam es mit den Engländern zuletzt in der Qualifikation für die WM 2006 zu tun und machte dabei keine schlechte Figur. Am 4. September 2004 holten Ivanschitz und Co. im Happel-Stadion nach einem 0:2-Rückstand noch ein 2:2, das Rückspiel im Old Trafford von Manchester endete am 8. Oktober 2005 mit einem knappen 1:0-Erfolg der Gastgeber.

Tickets ab 14. September
Die Tickets für den Test gegen die "Three Lions" gehen ab 14. September in den Verkauf. Details zum Vorverkauf werden laut ÖFB in der kommenden Woche bekanntgegeben, Vorbestellungen sind nicht möglich.

Die vom früheren deutschen Bundestrainer Berti Vogts betreuten "Super Eagles" stimmten einer Verschiebung der für 17. November angesetzt gewesenen Partie auf den 27. Mai 2008 zu. "Mein Dank gilt Berti Vogts, der uns bezüglich der Verschiebung sehr entgegen gekommen ist", betonte Hickersberger.

Damit stehen die ÖFB-Testspiel-Gegner bis zum Beginn der EURO 2008 am 7. Juni nahezu fest. Am 7. September gastieren die von Ex-Sturm-Graz-Coach Ivica Osim betreuten Japaner im Rahmen des Vier-Nationenturniers in Klagenfurt, vier Tage später warten die Chilenen im Happel-Stadion. Am 13. Oktober treten die Österreicher in Zürich gegen den EM-Partner Schweiz an, am 17. Oktober kommt es in Innsbruck zum Duell mit der Elfenbeinküste. Fünf Tage nach der England-Partie geht es voraussichtlich wieder in Wien gegen Tunesien.

Das Länderspiel-Jahr 2008 wird am 6. Februar im Happel-Stadion mit dem Knüller gegen Deutschland eröffnet, es folgt am 26. März wieder im Prater-Oval das Match gegen die Niederlande. Vier Tage nach dem Nigeria-Testspiel am 27. Mai ist eine weitere Partie geplant, die jeweiligen Spielorte stehen aber noch nicht fest, weil zu diesem Zeitpunkt nicht mehr in den EURO-Stadien gespielt werden darf.

(apa/red)