Endspurt für alle Wahlkarten-Wähler:
Frist für schriftliche Anträge geht zu Ende

Persönliche Abholung bis Freitag 12.00 Uhr möglich Briefwahl: Letzter Aufgabetermin ist der Sonntag

Endspurt für alle Wahlkarten-Wähler:
Frist für schriftliche Anträge geht zu Ende © Bild: Bild: APA/Boehm

Die Briefwahl läuft bereits, bei den Bezirkswahlbehörden sind schon ausgefüllte Wahlkarten eingelangt. Auch Auslandsösterreicher brauchen für ihre Stimmabgabe eine Wahlkarte. Für sie wird sich die Zusendung allerdings kaum mehr ausgehen. Denn auch für die Briefwahl gilt der Wahlschluss Sonntag, 17.00 Uhr. Die Briefwahl-Stimmen müssen spätestens am Freitag nach der Wahl, um 14.00 Uhr, bei der zuständigen Bezirkswahlbehörde eingelangt sein.

Die endgültige Zahl der Wahlberechtigten steht mittlerweile fest: 6,355.620 Österreicher ab 16 Jahren können bei der Bundespräsidentenwahl mitbestimmen. Das sind um 0,36 Prozent mehr als bei der Nationalratswahl 2008, wo auch schon das abgesenkte Wahlalter galt. In Kärnten und Wien ging die Zahl der Wahlberechtigten gegenüber 2008 allerdings etwas zurück. Im Vergleich mit der Bundespräsidentenwahl 2004 ist sie aber überall gestiegen - in Summe um 324.638 bzw. 5,38 Prozent.

(apa/red)