Endlich ist sie da, die Jörg-Haider-Medaille:
Steirisches BZÖ vergibt politische Ehrung

Sieben Haider-Wegbegleiter erhalten sie zum Auftakt Grosz: Für "Verdienste um politische Erneuerung"

Endlich ist sie da, die Jörg-Haider-Medaille:
Steirisches BZÖ vergibt politische Ehrung © Bild: BZÖ

Sieben sogenannte Jörg-Haider-Medaillen für Verdienste um politische Erneuerung will der steirische Bündnis-Chef Gerald Grosz am Samstag in der Grazer Stadthalle im Rahmen des BZÖ-Landeskonvents überreichen. Die sieben Personen - drei "Wegbegleiter" des Verstorbenen aus der Bundes- und vier aus der Landespolitik - werden erst am Samstag der Öffentlichkeit bekanntgegeben.

"Alle Geehrten verbindet eines, sie haben sich auf den Grundsätzen der politischen Erneuerung Haiders auf unterschiedlichen Ebenen und in unterschiedlichen Verantwortungsfunktionen für unser Land und seine Leute verdient gemacht. Und sie haben 2005 dazu beigetragen, dass Jörg Haider sein politisches Vermächtnis - das BZÖ - gründen konnte", so Grosz. Die Auszeichnung soll in Zukunft auch nationalen wie internationalen Persönlichkeiten, unabhängig von einer politischen Zuordnung, verliehen werden.

(apa/red)

Kommentare

DEr Lilibut kann sich nicht mehr lächerlich machen,Bucher wird der erste sein,wichtig ist das bei dieser Bucherehrung auch ein Staatsfeiertag ist ? Angeblich will sich auch der Obama eine Haidermünze kaufen,weil ihm keine überreicht wird !

EHRUNGEN FÜR WEN???? Eine Medaille für den Jörg,
der die Blauen fast zerstört???
der alle Grundsätze verraten!
er wird wohl in der Hölle braten!
doch nun werden sie geehrt,
weil sie einst mit IHM verkehrt,
in Graz sieben "Wegbegleiter",
Sind das alles "Herrenreiter"??

Fehlt nur noch, dass sie dem rasenden und Alkohol trinkenden... ... Autofahrer ein steinernes Standbild ähnlich dem des von ihm so geliebten und von den Irakis hingerichteten Diktator, Sadam Hussein oder des nordkoreanischen Diktators Kim Jong IL in Graz auf dem Hauptplatz errichten! Eine brücke in ärnten, eine so gut wie nicht besuchte Ausstellung, ein neben der Straße liegendes "Totenmuseum" haben die dummen Kärntner ja schon!

Haider Medaille Wer bezahlt den Spass ? Hoffentlich der Herr Grosz aus seiner Tasche und kein Cent von Steuergeldern wurde dafür verschwendet.

Seite 1 von 1