Endlich: Das wird ein Super Sommer!

Endlich: Das wird ein Super Sommer!

Nach einem Rekordwinter gibt es die ersten Hitzerekorde. Und im August wird’s noch wärmer!

32 Grad im Schatten, volle Schanigärten, Menschen, die sich in den Freibädern um die freien Liegen rangeln – Österreich ist auf der Sonnenseite des Lebens angekommen. Temperaturen jenseits der 30-Grad-Marke machen es deutlich: Der Sommer ist endlich da. Rechtzeitig vor Ferienbeginn klettern die Temperaturen auf Rekordhöhen. Nur: Der Weg zur schönsten Jahreszeit war heuer so beschwerlich wie schon lange nicht mehr. Nach einem der kältesten und längsten Winter seit Jahrzehnten stellten sich die ersehnten Sonnenstrahlen erst Mitte Juni ein.

Die Bilanz bis dahin liest sich eher mit einem Frösteln denn mit wohligem Schauer: Der vergangene Mai etwa zählte mit Temperaturen, die um bis zu 20 Grad unter dem Durchschnittswert lagen, zu den kältesten seit mehr als vier Jahrzehnten. Auch nicht besser ist die Bilanz der ersten zwei Juni-Wochen: Kälte, Regen und mancherorts sogar noch Schneeschauer. Die Verlierer solcher Zustände: Gastwirte, die Speiseeisbranche sowie Freibäder, die vergeblich auf frischluftbegeisterte Badegäste warteten.

Zustände, die nun der Vergangenheit angehören dürften, wie Ernest Rudel von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) auf der Wiener Hohen Warte bestätigt: „Der Juni-Beginn war wirklich keineswegs erfreulich. Aber nun steht es definitiv fest: Der Sommer ist da.“ Absoluter Hitze-Hotspot der letzten Tage: der kleine steirische Ort Wagna bei Leibnitz. Dort kletterte das Thermometer auf beachtliche 35,2 Grad Celsius. Der Titel der sonnenreichsten Landeshauptstadt geht allerdings in den Westen: In Bregenz schien die Sonne im Juni mehr als
237 Stunden.

Alle Sommer-Stories lesen Sie im neuen NEWS