Emma Watson auf Abwegen von

"Hermine" im Strip-Club

Emma Watson ließ es bei der Premierenfeier mit leicht bekleideten Mädels krachen.

Emma Watson auf Abwegen - "Hermine" im Strip-Club

Kaum ist "Harry Potter" abgedreht, befreit sich Emma Watson von der Rolle der braven "Hermine". Nach der Premierenfeier ließ sie - gemeinsam mit Freundinnen - zwischen Pole-Stangen und leicht bekleideteten Mädchen so richtig die Sau raus.

Keine Wimper soll die 21-Jährige gezuckt haben, während die Stripperinnen halbnackt in einem New Yorker Lokal um Emma herum tanzten. Ein Bekannter weiß: "Emma hatte sehr viel Spaß an dem Abend. Die Mädels haben gefeiert und auch etwas getrunken." Bis zwei Uhr Früh soll die Schauspielerin mit einem breiten Grinsen im Gesicht Party gemacht haben.

Nur ein paar Tage davor nahm Watson bei der "David Lettermann"-Show Stellung zu der Alkoholbeichte ihres "Harry Potter"-Kollegen Daniel Radcliffe : "Er war immer sehr professionell, war nie krank." Von den Problemen will Emma nicht viel mitbekommen haben. Ihre Erfahrung mit Alkohol war wesentlich harmloser. "Klar, ab und zu trinke ich was und ich war auch schon mal betrunken und verkatert. Aber richtig schlimm war es noch nie", erklärte sie im amerikanischen TV.

Kommentare

naja Hermine der Name muss ja ned immer spiessbürgerliches bedeuten,
also ich kenn da eine, die war immer für einen Spaß zu haben.

Harry Haller :-)

Seite 1 von 1