Emanuel Viveiros nun KAC-Headcoach: Angebot beim Rekordmeister bis Saisonende

Läuft nicht mehr als Spieler für Klagenfurter auf

Der österreichische Eishockey-Rekordmeister KAC greift nach erfolgloser Trainersuche längerfristig auf einen Mann aus den eigenen Reihen zurück. Der 40-jährige Abwehrspieler Emanuel Viveiros, der die Mannschaft seit der Entlassung von Trainer Kevin Primeau bereits interimistisch betreut hatte, fungiert ab sofort bis auf weiteres als Chefcoach der Kärntner. Das bestätigte KAC-Vizepräsident Hellmuth Reichel.

Laut Reichel werde der Austro-Kandier nicht mehr als Spieler für die Klagenfurter auflaufen, sondern vorläufig ausschließlich das Training des Rekordmeisters leiten. Die Dauer des Engagements hänge von der Entscheidung von Viveiros ab. "Wir möchten ihn bis Saisonende", versicherte Reichel. Die beiden anderen für den KAC interessanten Trainerkandidaten, die Schweden Lars Bergström und Johan Strömwall, hatten zuvor beide aus Vertragsgründen abgesagt.

(apa/red)