Prominenter Schutz von

Elton John verteidigt Prinz
Harry und Herzogin Meghan

Prominenter Schutz - Elton John verteidigt Prinz
Harry und Herzogin Meghan © Bild: Getty Images

Die Aufregung in den Medien ist groß: Prinz Harry und Herzogin Meghan stellen sich gerne als große Umweltschützer dar. Und doch sind sie innerhalb von 11 Tagen vier mal mit dem Privatjet durch die Weltgeschichte gegondelt. Ein berechtigter Shitstorm? Nein, wenn es nach Elton John geht.

Einer der vier Flüge mit dem Privatjet, die in den Medien für einen Shitstorm gesorgt hatten, hatte auch die Villa des Sängers Elton John in Nizza zum Ziel.

Die 72-jährige Pop-Ikone verteidigt Harry und Meghan nun auf Instagram und zieht gleich Parallelen zu Diana: "Ich fühle mich zutiefst verpflichtet, Harry und seine Familie vor dem unnötigen Eindringen der Presse zu schützen, das zu Dianas frühzeitigem Tod geführt hat."

Dass es unbedingt ein Privatjet sein musste, erklärt der langjährige Freund der Royals ganz simpel: "Um ein hohes Maß an dringend benötigtem Schutz aufrechtzuerhalten, haben wir ihnen einen Privatjet-Flug zur Verfügung gestellt." Es ist also Elton John gewesen, der die beiden auf eigene Kosten zu sich eingeladen hat.

Lesen Sie auch: Ist sie das Mastermind hinter Harry und Meghan?

Ob der Shitstorm nun begründet ist oder nicht, muss dennoch jeder für sich selbst entscheiden.