Elsners süßes Leben als Bawag-Pensionär: NEWS fand die Millionenvilla in Frankreich

Ex-Bawag-Chef residiert luxuriös an der Cote d'Azur PLUS: Die BILDER des Anwesens zum Durchklicken!

An der Côte d'Azur genießt Ex-Bawag-Boss Helmut Elsner das Leben zwischen Millionenvilla, Golfklubs und Haubenlokalen. NEWS fand die Millionenvilla Elsners im Nobelort Mougins.

Die Côte d'Azur im Süden Frankreichs - sie gilt als das Paradies für die wirklich Reichen dieser Welt. Egal ob St. Tropez, Cannes, Nizza oder Monaco - wer auf der Suche nach trendigen Hotspots ist, wird hier sicher fündig. Dass zwischen den zahllosen Yachthäfen und sündteuren Golfplätzen schnittige Luxuskarossen der Marken Rolls-Royce, Aston Martin und Ferrari kurven, wundert daher nicht. Und die Sonne wirft ihr sanftes Licht nicht nur auf millionenschwere Diamantcolliers, sondern auch auf eine wunderschöne Landschaft. Kurzum: Wer über ausreichend Bares verfügt, kann hier prächtig leben. Mittendrin in dieser Nobelidylle: der in Österreich nicht unbekannte Ex-Bawag-Banker Helmut Elsner, unter dessen Ägide als Chef der Gewerkschaftsbank eine schlanke Milliarde Euro in der Karibik versenkt wurde.

NEWS spürte jetzt die sagenumwobene Frankreich-Villa des für seinen feudalen Lebensstil hinlänglich bekannten Elsner im nahe Cannes gelegenen Nobelort Mougins auf. Der Ex-Bawag-General und Noch-Lotterien-Vorstand zog sich vergangene Woche in sein luxuriöses Refugium an der Côte d'Azur zurück. Zumal es in seiner drei Millionen Euro teuren Villa nicht nur deutlich ruhiger als in Wien ist - sie ist auch mutmaßlich noch gediegener als sein Luxus-Penthouse am Dach der Bawag-Zentrale in der Wiener Tuchlauben.

Luxusvilla in abgeschirmter Millionärsenklave
Das Elsner-Domizil befindet sich im Ortsteil L'Etang in einer so genannten "gated community", die von drei Meter hohen Mauern und Stacheldrahtzäunen umgeben ist. Ein eigener bewaffneter Wachdienst mit scharfen Hunden und zahlreiche Überwachungskameras sorgen rund um die Uhr dafür, dass kein Unbefugter Einlass in die Millionärsenklave Les Parcs des Mougins findet.

Wenn der Ex-Bawag-Boss und bis an die Grenzen der Sportlichkeit ehrgeizige Golfer Elsner Abwechslung vom beheizten Riesen-pool und dem akkurat gepflegten Garten sucht, liegen exklusive Golfplätze nur wenige Autominuten von seiner imperialen Auffahrt entfernt.

48.000 Euro Aufnahmegebühr in Elsners Golfklub
Der Golfklub Royal Mougins, der Elsner als Mitglied aufnahm, zählt zu den Top 10 Europas. Das Luxusresort rühmt sich, nur zwanzig Gäste pro Tag auf seine Anlage zu lassen - exklusiver geht es kaum mehr. Die Aufnahmegebühr beträgt dort pro Person ja auch satte 48.000 Euro. Pro Jahr sind vergleichsweise bescheidene 4.500 Euro Mitgliedsbeitrag fällig. Für Elsner sind diese Summen selbstredend kein Problem, wurde ihm doch der Abgang in die Pension von der Bawag mit 3,6 Millionen Euro im Voraus versüßt. Und bei den Österreichischen Lotterien beträgt das durchschnittliche Vorstandsgehalt immer noch rund 320.000 Euro. Wenn Elsner der Sinn nach Abwechslung steht, kann er seinem Hobby auch andernorts frönen. Der begeisterte Golfer Elsner schlägt seine Hölzer und Eisen gelegentlich auch im nicht minder gediegenen Golf Country Club des Cannes Mougins.

Noch mehr Details finden Sie im aktuellen NEWS!