Elsner vor Verlegung in neues Gefängnis: Ex-BAWAG-Cheff will auf "Wilhelmshöhe"

Haftanstalt ist für ältere und Lungenkranke gedacht Endgültige Entscheidung trifft Justizanstalt-Leiterin

Elsner vor Verlegung in neues Gefängnis: Ex-BAWAG-Cheff will auf "Wilhelmshöhe" © Bild: Reuters/Neubauer

Der nicht rechtskräftig verurteilte Ex-BAWAG-Chef Helmut Elsner steht offenbar vor der Verlegung aus der Justizanstalt Wien-Josefstadt in deren niederösterreichische Außenstelle, die "Wilhelmshöhe" nahe Tullnerbach. U-Häftling Elsner soll ausdrücklich den Wunsch nach einer Verlegung geäußert haben. Die endgültige Entscheidung muss aber die Leiterin der Justizanstalt Josefstadt, Helene Pigl, unter Rücksicht auf ein medizinisches Bulletin des Anstaltsarztes treffen.

Sollte es sich aus medizinischer Sicht empfehlen, den 73-Jährigen zu verlegen, so würde dem nichts mehr im Weg stehen, schreibt "Die Presse". Die "Wilhelmshöhe" sei für Lungenkranke und ältere Gefangene gedacht. "Die Sache ist im Gang", bestätigte Elsners Anwalt Wolfgang Schubert.

Elsner sitzt seit Februar 2007 in Untersuchungshaft. Gegen das Anfang Juli in erster Instanz gesprochene Urteil von neuneinhalb Jahren Haft wegen Untreue im Zusammenhang mit den Spekulationen der BAWAG mit Wolfgang Flöttl hat Elsner Rechtsmittel eingelegt, das Urteil ist daher nicht rechtskräftig.

(apa/red)