Fakten von

Elektrischer Defekt war
Ursache für Großbrand in Krems

Feuer in Schnapsbrennerei zog vor einer Woche mehrere Häuser in Mitleidenschaft

Ermittler des NÖ Landes- und Bundeskriminalamtes haben die Ursache des Großbrandes in Krems vor einer Woche erhoben. Festgestellt wurde, dass sich das Feuer in einer Schnapsbrennerei im Ortsteil Weinzierl wohl aufgrund eines elektrischen Defekts an der Elektroinstallation neben dem Rührwerk entwickelt hatte, teilte die Landespolizeidirektion Niederösterreich am Freitag mit.

Der Schaden dürfte mehrere hunderttausend Euro betragen, so die Polizei. Eine genaue Summe stehe aber nicht fest.

Der Brand hatte sich über den Dachstuhl weiter ausgebreitet und vier Objekte beschädigt. Den Einsatzkräften gelang es, ein Übergreifen der Flammen auf weitere Winzerhöfe in dem historischen Stadtteil zu verhindern. Mit den Löscharbeiten waren 300 Feuerwehrleute beschäftigt.

Kommentare