ORF-Tanzshow von

Eklat bei den
"Dancing Stars"

ORF-Tanzshow - Eklat bei den
"Dancing Stars" © Bild: ORF/Hans Leitner

Große Aufregung nach der ersten Rauswahl der diesjährigen "Dancing Stars"-Staffel: Sunnyi Melles rauschte nach ihrem Aus kommentarlos ab, Stefan Petzner kam trotz der schlechtesten Jury-Bewertung aller Zeiten eine Runde weiter.

THEMEN:

Noch nie wurde ein "Dancing Star" von der Jury so schlecht bewertet: Ganze sieben Punkte erhielt Stefan Petzner für seinen Cha-Cha-Cha zu den Klängen von "Call Me Maybe". Damit landete der ehemalige BZÖ-Politiker hinter dem Comedian Soso Mugiraneza, der aber immerhin 19 Punkte ertanzte, auf dem letzten Platz.

© ORF/Hans Leitner

Ebenfalls 19 Punkte bekamen Sunnyi Melles und ihr Profi-Partner Florian Vana für ihren Wiener Walzer zu "Que sera, sera". Damit landete die Schauspielerin auf dem drittletzten Platz. Sie und Stefan Petzner mussten am Freitagabend bis zum Ende zittern.

© ORF/Hans Leitner

Und siehe da: Gehen musste nicht Stefan Petzner sondern Sunnyi Melles. Der Ex-Politiker scheint über eine größere Fanbase zu verfügen als die Mimin - oder zumindest über mehr Anrufer.

© ORF/Hans Leitner

Sunnyi Melles, der das Tanzen sichtlich Freude bereitet hatte, war nach der Entscheidung so dermaßen enttäuscht, dass sie kommentarlos aus dem ORF-Ballroom abrauschte. Ihr Tanzpartner Florian Vana musste alleine vor die Mikros treten. "Das ist das Spiel. Einer muss den Anfang machen und gehen. Das ist Part-of-the-Game, das weiß man vorher", so Vana. Seine Partnerin konnte das sichtlich absolut nicht so locker sehen.