Fakten von

Eisregen - Auch auf
Autobahnen Glatteisgefahr

Asfinag-Appell für ausreichend Abstand - Bereits zwei Unfälle mit Einsatzfahrzeugen

Eisregen hat in Teilen Österreichs Dienstagfrüh für Glatteis auf Straßen und Wegen gesorgt. Vorsicht war auch auf Autobahnen und Schnellstraßen geboten. Die Asfinag und appellierte an alle Lenker: "Runter vom Gas und Abstand halten." In den frühen Morgenstunden habe es schon zwei Unfälle allein mit Asfinag-Einsatzfahrzeugen gegeben.

"Bei diesen Bedingungen müssen alle Autofahrerinnen und Autofahrer bitte viel Disziplin mitbringen", sagte Heimo Maier-Farkas, Chef der Autobahnmeistereien, "bitte unbedingt Abstand zu den Streufahrzeugen halten." Die Straßenbahnmeistereien seien mit rund 400 Fahrzeugen im Dauereinsatz. Es sei auch schon während der vergangenen Nacht vorbeugend gestreut worden. Trotzdem könne auch auf den Autobahnen blitzartige Glatteisbildung nicht ausgeschlossen werden.

Kommentare