Eishockey von

NHL: Dämpfer für Vaneks Wild

Minnesota verliert zu Hause gegen Washington - Niederlage auch für Philadelphia

Suter und Dumba für Wild © Bild: Doug Pensinger/Getty Images

Für die österreichischen Profis Thomas Vanek und Michael Raffl hat es am Donnerstag in der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL Niederlagen gesetzt. Vanek steuerte beim 2:3 seiner Minnesota Wild gegen die Washington Capitals zwar den Assist zum Endstand bei, die Heimpleite konnte er allerdings nicht verhindern.

Matchwinner für die Capitals war Superstar Alexander Owetschkin mit zwei Toren. Vanek scorte zum sechsten Mal in Folge. Dies ist die längste Serie des Steirers seit Jänner 2014. Raffl verlor mit den Philadelphia Flyers bei den Calgary Flames 1:4 und blieb dabei ohne Scorerpunkt.

Ganz anders Jaromir Jagr: Der 43-jährige Stürmer der Florida Panthers erzielte gegen die Detroit Red Wings sein 718. Tor im NHL-Grunddurchgang und ist damit in der ewigen Torschützenliste jetzt alleiniger Fünfter. Mehr Treffer haben lediglich Wayne Gretzky (894), Gordie Howe (801), Brett Hull (741) und Marcel Dionne (731) auf ihrem Konto verbucht.

NHL-Ergebnisse von Donnerstag

Minnesota Wild - Washington Capitals 2:3
Calgary Flames - Philadelphia Flyers 4:1
Toronto Maple Leafs - San Jose Sharks 1:4
Montreal Canadiens - Carolina Hurricanes 4:0
Ottawa Senators - Boston Bruins 6:4
Florida Panthers - Detroit Red Wings 3:1
Winnipeg Jets - St. Louis Blues 2:1 n.P.
Dallas Stars - Pittsburgh Penguins 2:1
Vancouver Canucks - Columbus Blue Jackets 2:6
Arizona Coyotes - Colorado Avalanche 2:5

Kommentare