Eishockey von

NHL: Sieg für Raffl,
Niederlage für Vanek

Licht und Schatten für die österreichischen NHL-Legionäre - Erste Heim-Pleite für die Wild

Philadelphia Flyers gegen Edmonton © Bild: imago/ZUMA Press

Michael Raffl hat am Dienstag mit den Philadelphia Flyers in der NHL einen 4:1-Heimsieg gegen die Edmonton Oilers gefeiert. Der 25-Jährige stand 12:41 Minuten auf dem Eis, erzielte aber keinen Scorerpunkt. Für Philadelphia trafen Jakub Voracek (4.,17.) Pierre-Edouard Bellemare (25.) und Luke Schenn (33.), für Edmonton traf Ryan Nugent-Hopkins zum 1:3 (30.).

Mit 1:4 geschlagen geben mussten sich hingegen die Minnesota Wild vor Heimpublikum gegen die Pittsburgh Penguins, die den fünften Sieg in Serie feierten. Thomas Vanek war 17:58 Minuten im Einsatz, stand aber auch bei zwei Gegentreffern auf dem Eis. Das einzige Tor für Minnesota, das erstmals in dieser Saison daheim verlor, gelang Nino Niederreiter im Unterzahlspiel (51.).

NHL-Ergebnisse vom Dienstag

Philadelphia Flyers - Edmonton Oilers 4:1
Minnesota Wild - Pittsburgh Penguins 1:4
Columbus Blue Jackets - Carolina Hurricanes 2:4
Boston Bruins - Florida Panthers 2:1 n.V.
Washington Capitals - Calgary Flames 3:4 n.V.
New Jersey Devils - St. Louis Blues 0:1
Montreal Canadiens - Chicago Blackhawks 0:5
Ottawa Senators - Detroit Red Wings 3:1
Winnipeg Jets - Nashville Predators 3:1
Dallas Stars - Los Angeles Kings 1:3
Arizona Coyotes - Toronto Maple Leafs 3:2
Colorado Avalanche - Vancouver Canucks 2:5

Kommentare