Eishockey von

NHL: Herbe Schlappe für die Flyers

Team aus Philadelphia gehen in Chicago 0:4 unter. Raffl scheitert an Blackhawks-Keeper.

Michael Raffl im NHL-Spiel gegen die Blackhawks © Bild: Jonathan Daniel/Getty Images

Michael Raffl und seine Philadelphia Flyers haben am Dienstag in der NHL eine empfindliche Niederlage kassiert. Das Team um den Kärntner ÖEHV-Stürmer musste sich in Chicago den Blackhawks mit 0:4 geschlagen geben.

Die Chicago Blackhawks dominierten vor über 21.000 Zuschauern im United Center das erste Drittel und sorgten mit drei Treffern durch Brandon Saad (12.), Patrick Kane (13./PP) und Bryan Bickell (15.) innerhalb von 2:06 Minuten für die Vorentscheidung.

Raffl kam 15:13 Minuten in der ersten Linie neben Claude Giroux und Jakub Voracek zum Einsatz. Das Trio gab insgesamt 15 Torschüsse ab (je 5), konnte aber Chicagos herausragenden Schlussmann Antti Raanta nicht überwinden. Philadelphia hält nach sechs Runden bei nur einem Sieg.

NHL-Ergebnisse von Dienstag

Chicago Blackhawks - Philadelphia Flyers 4:0
New York Islanders (ohne Grabner/verletzt) - Toronto Maple Leafs 2:5
Boston Bruins - San Jose Sharks 5:3
New Jersey Devils - New York Rangers 3:4 n.V.
Montreal Canadiens - Detroit Red Wings 2:1 n.V.
Nashville Predators - Arizona Coyotes 4:3 n.P.
Winnipeg Jets - Carolina Hurricanes 3:1
Dallas Stars - Vancouver Canucks 6:3
Colorado Avalanche - Florida Panthers 3:4 n.V.
Calgary Flames - Tampa Bay Lightning 1:2 n.V

Kommentare