Gesundheit von

Einst dickster Mann der
Welt nimmt weiter ab

Mexikaner unterzog sich weiterer Magen-Verkleinerung

Gesundheit - Einst dickster Mann der
Welt nimmt weiter ab © Bild: APA/AFP

Der einst dickste Mann der Welt will weiter abnehmen. Der Mexikaner Juan Pedro Franco unterzog sich einer zweiten Magenbypass-Operation, wie das behandelnde Krankenhaus in Zapopan im Westen des Landes am Donnerstag berichtete. Die Ärzte hoffen nun, dass der 33-Jährige dadurch weitere 200 Kilogramm loswerden kann.

Das Guinness-Buch der Rekorde hatte Franco vor einem Jahr gewogen und mit phänomenalen 595 Kilo als schwersten Mann der Welt registriert - das ist ungefähr so viel wie ein männlicher Eisbär. Im Mai war ihm ein erster Magenbypass gelegt worden. Inzwischen hat er sein Gewicht auf 366 Kilo verringert. Dank der neuerlichen Operation hofft er, bis auf 120 Kilo abspecken zu können.

Die Operation sei sehr gut verlaufen, sagte der Chirurg Jose Antonio Castaneda. "Wir sind sehr optimistisch". Wenn alles gut gehe, werde Franco seine Medikamente gegen Diabetes und zu hohen Blutdruck absetzen können - und hoffentlich nach sieben Jahren endlich wieder gehen können.

Kommentare

Seite 1 von 1