Einsparungen bei Krankenkassen fix:
Einigung auf Beitragserhöhung & Sparpaket

ÖGB und Wirtschaftskammer treffen Vereinbarung

Die Sozialpartner haben sich über die im Regierungsprogramm vorgesehenen Einsparungen im Gesundheitssystem geeinigt. Damit ist auch der Weg frei für die Anhebung der Sozialversicherungsbeiträge um 0,15 Prozent. Details wollen Wirtschaftskammer-Präsident Christoph Leitl und sein ÖGB-Gegenüber Rudolf Hundstorfer präsentieren.

Durch Einsparungen im Gesundheitssystem - im Regierungsprogramm genannt wurden etwa die Angleichung der Leistungskataloge der Krankenkassen sowie Einsparungen bei Medikamenten und Verwaltungskosten - sollen die Kosten um 150 Mio. Euro jährlich sinken. Die Beitragserhöhungen sollen Einnahmen im selben Ausmaß bringen.

Wie die um 0,15 Prozent angehobenen Sozialversicherungsbeiträge auf Dienstgeber und Dienstnehmer aufgeteilt werden, sollten die Sozialpartner verhandeln - alles andere als eine 50:50-Aufteilung wäre eine Überraschung.

(apa/red)