Köstlich von

Orangenhuhn mit Sesam

Rezept zum Nachkochen: Freuen Sie sich auf eine Geschmacksexplosion im Mund

© Video: G+J Digital Products

Hendl muss nicht immer nach Paprika schmecken: Mit einem köstlichen Orangenaroma sind Ihnen zustimmendem Mmms und Ahhs garantiert.

THEMEN:

Zutaten für 4 Portionen

Saft von 4-5 Orangen (ca. 400 ml)
15 g Ingwerwurzel
2 Knoblauchzehen
1 - 2 EL Sojasauce
2 TL brauner Zucker
2 Eier
Salz
Pfeffer
500 g Hühnerbrust
150 g Semmelbrösel
100 g Mehl
40 g Sesamsaat
2 TL Stärke
Öl zum Fetten
3 Frühlingszwiebeln

Zubereitung

Ofen auf 200 Grad Umluft vorheizen. 1 Orange heiß waschen, trocknen und die Hälfte der Schale fein abreiben. Alle Orangen auspressen. Ingwer schälen und fein reiben. Knoblauch ebenfalls schälen und fein hacken. Orangensaft, Organgenschalen, Ingwer, Knoblauch, Sojasauce und Zucker in einen Topf geben.

Hühnchen waschen, trocknen und in Stücke schneiden. Eier in einer Schüssel verquirlen und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Mehl und Paniermehl ebenfalls in Schüsseln füllen. Die Hühnchenteile nacheinander zuerst im Mehl wenden, dann durch das Ei ziehen und zum Schluss mit den Semmelbröseln panieren. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und mit etwa 2 EL Öl fetten. Die Hühnchenteile darauf legen und einmal wenden, sodass beide Seiten gefettet sind. Blech in den Ofen geben und das Hühnchen ca. 25‐30 min knusprig backen. Dabei einmal wenden.

Inzwischen Orangensaftmischung einmal aufkochen, dann die Hitze reduzieren und abgedeckt 20 min köcheln lassen. Kräftig mit Pfeffer abschmecken. Anschließend Stärke in etwas Wasser lösen und die Soße damit binden. Sesam in einer Pfanne trocken rösten, bis er anfängt zu duften. Frühlingszwiebeln waschen und in Ringe schneiden.

Heißes Hühnchen mit der Orangensoße mischen und mit dem Sesam und dem Frühlingslauch bestreuen. Dazu passt Duftreis.

Kommentare