Saisonal kochen von

Hokkaido-Kürbissuppe

Rezept zum Nachkochen: So schmeckt der Herbst besonders gut

© Video: G+J Digital Products

Diese Hokkaido-Kürbissuppe ist sehr einfach zuzubereiten. Ein tolles, vegetarisches Rezept, das an kalten Herbsttagen für einen warmen Bauch sorgt.

THEMEN:

Zutaten für 6 Portionen:
1 kg Hokkaido-Kürbis
2 mittel-große Zwiebeln
4 mitten-große Kartoffeln
2 Karotten
30 g Butter
1 ¼ Liter Wasser
Salz
Pfeffer
Zucker
Muskat
100 ml Schlagsahne
2 EL Petersilie, gehackte

Zubereitung:
Den Kürbis teilen, die Kerne daraus entfernen und grob raspeln (beim Hokkaido-Kürbis kann die Schale mit verarbeitet werden). Das geht am besten mit einem Multizerkleinerer, da dieser Kürbis sehr hart ist. Zwiebeln, Kartoffeln und Karotten schälen und würfeln.

Die Zwiebelwürfel in zerlassener Butter anbraten. Dann das weitere Gemüse dazugeben und mit anbraten. Das Wasser dazugeben und alles etwa 20 Minuten garen. Mit einem Mixstab pürieren und nach Bedarf mit den Gewürzen abschmecken. Zum Schluss die Sahne unterrühren und die Petersilie darüber streuen.

Tipp: Ich verwende diese Suppe auch ab und zu als Resteverwertung für Gemüse (Zucchini, Paprikaschoten etc.). Der Geschmack ändert sich dadurch nicht übermäßig, nur die Farbe bei viel grünem Gemüse.

Kommentare