Eine Frau an der Spitze des Landes: In 14 von 190 Ländern bereits Realität

Den größten Einfluß hat derzeit Angela Merkel Briten, Dänen und Niederländer haben eine Königin

Eine Frau an der Spitze des Landes: In 14 von 190 Ländern bereits Realität

Angela Merkel ist derzeit die mächtigste Regierungschefin der Welt. Nach dem Wahlsieg von Cristina Fernández de Kirchner in Argentinien gibt es nun 14 Regierungen, Staaten oder Monarchien, die von Frauen geführt werden. Nicht alle haben die gleiche politische Bedeutung.

Mit dem Wahlsieg von Cristina Fernández de Kirchner in Argentinien haben über ein Dutzend von weltweit mehr als 190 souveränen Ländern eine Staats- oder Ministerpräsidentin. Seit November 2005 kommt die wohl mächtigste Regierungschefin der Welt aus Berlin. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) verfügt an der Spitze des Industriestaates Deutschland über weitreichende innen- und außenpolitische Befugnisse.

Eine einflussreiche Politikerin ist auch Michelle Bachelet in Chile, die seit Jänner 2006 die erste Staats- und Regierungschefin des südamerikanischen Wirtschaftsmusterlandes ist. Die philippinische Staatspräsidentin Gloria Macapagal Arroyo regiert einen Inselstaat, der wirtschaftlich zu den Schlusslichtern Südostasiens zählt.

Die Macht der neuseeländischen Premierministerin Helen Clark ist höchstens innenpolitisch mit der einer deutschen Kanzlerin zu vergleichen. Auch Liberias Staatspräsidentin Ellen Johnson-Sirleaf und Mosambiks Premierministerin Luisa Dias Diogo haben international wenig Einfluss.

Überwiegend repräsentative Aufgaben haben die Staatspräsidentinnen von Irland, Mary McAleese, und Finnland, Tarja Halonen. Gleiches gilt für die seit Juli 2007 amtierende Präsidentin Pratibha Patil in Indien. Die Schweizer Außenministerin Micheline Calmy-Rey wurde turnusgemäß für 2007 zur Bundespräsidentin der Eidgenossenschaft gewählt und nimmt in dieser Funktion lediglich für ein Jahr Repräsentationsaufgaben wahr.

Und schließlich stellen noch in drei Königreichen Frauen das Staatsoberhaupt: Elizabeth II. als Königin in Großbritannien, Beatrix in den Niederlanden und Margrethe II. in Dänemark. (APA/red)